Logo PG Ebern

Die Pfarrgemeinde St. Laurentius Ebern lädt alle Gläubigen guten Fußes und Mutes am Samstag, den 21. Mai zu ihrer traditionsreichen „Wallfahrt zu den 14 Nothelfern“ nach Vierzehnheiligen ein. Die Wallfahrten zum Gnadenort Vierzehnheiligen stehen in diesem Jahr unter dem Wallfahrtsmotto  „Seht Gottes Haus auf Erden!“.

Die Aussendung erfolgt um 07.00 Uhr durch Stadtpfarrer Pater Rudolf Theiler in der Stadtpfarrkirche St. Laurentius in Ebern. Der Wallfahrtsweg führt über Fierst, Hemmendorf, Lahm, Eggenbach nach Wiesen, wo nach einem Wallfahrtsgottesdienst mit Pallottinerpater Gottfried Scheer SAC, der gebürtiger Wiesener ist, die Mittagsrast eingelegt wird. Vierzehnheiligen nun ständig vor Augen geht es weiter durch den „Gottesgarten“ über Unterzettlitz, Staffelstein, Wolfsdorf, dann die über 100 Stufen hinauf vorbei an der „Lourdes-Grotte“ zum Gnadenort. Hier erfolgt die Begrüßung/Segnung durch den Rektor und Guardian Pater Maximilian Wagner OFM des Franziskanerklosters und dem „Kirchenschweizer“ Daniel Reitz sowie der feierliche Einzug in die Basilika. Kreuzweg, Beichte, Lichterprozession und ein gemütlicher Wallfahrtsabend im Diözesanhaus runden den 1. Wallfahrtstag ab. Am Sonntag, den 22. Mai findet diesmal um 09.00 Uhr das Wallfahrtsamt bzw. Amt für die Stadtpfarrei Ebern mit den Gläubigen aus Ebern statt. Zelebrant wird in diesem Jahr unser Stadtpfarrer Pater Rudolf Theiler OCarm sein. Nach den Ehrungen verdienter Wallfahrer werden die Eberner Pilger vom dortigen Guardian wieder verabschiedet, die dabei noch einmal ehrfürchtig den Gnadenaltar umrunden, um sich dann singend und betend, mit reichlich Weihwasser besprengt, auf dem Heimweg Richtung Ebern aufzumachen. Am „Eggenbacher Kreuz“ wird letztmals Station gemacht, wo bei einer kurzen Andacht die „5 Wunden Jesu“ verehrt werden. Die Wallfahrt endet mit dem feierlichen Einzug gegen 17.00 Uhr in die Stadtpfarrkirche zu Ebern mit dem TE DEUM und dem eucharistischen Schlusssegen. Musikalisch wird die Wallfahrt vom Blasorchester Ebern begleitet. Die Pfarrgemeinde stellt zur Wallfahrt auch in diesem Jahr wieder Mitfahrmöglichkeiten (2 Citybusse) bereit, die die Wallfahrer und Gläubigen am Samstag von 17.00 - 19.00 Uhr in Vierzehnheiligen am Parkplatz und am Sonntag um 07.00 und 08.00 Uhr in Ebern am Markplatz zum Wallfahrtsamt nach Vierzehnheiligen abholt und wieder zurück nach Ebern fährt. Übernachtungsmöglichkeiten im Diözesanhaus Vierzehnheiligen für Samstag auf Sonntag sind ausreichend vorhanden (bitte nachfolgendes Hinweis beachten). Wallfahrtsbücher können am Schriftenstand in der Stadtpfarrkirche und im Pfarrbüro erworben werden. Wallfahrer / -innen die zum 7. 14. 25. 40. 50. und 60. Mal zum Gnadenort wallfahrten sowie Gläubige die die Mitfahrmöglichkeiten nutzen wollen werden gebeten, dies bis 3 Tage vor der Wallfahrt dem Pfarramt Ebern (Tel. 09531/9427010) oder dem Wallfahrtsleiter Rudi Kaspar (Tel. 09531/6467) mitzuteilen.

Preise 14H 2022

bus

­