Logo PG Ebern

Auszeit vom Alltag – Psalmen sind ein alter Gebetsschatz der Juden. Lob und Dank, Bitte und Vertrauen, Hingabe und Klage – alles, was die Menschen zu allen Zeiten bewegt hat und auch heute noch bewegt, davon handeln die Psalmen.An fünf Abenden soll jeweils ein Psalm vorgestellt und betrachtet werden. Das Orgelspiel bietet uns Gelegenheit zur persönlichen Vertiefung und Meditation.Zu dieser besinnlichen Einstimmung in die Adventszeit lädt die Pfarrgemeinde St. Laurentius Ebern herzlich ein. Sie findet in der Woche vor dem ersten Advent von Montag, 24.11 bis Freitag, 28.11.2014 jeden Abend um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurentius statt und dauert jeweils ca. 30 Minuten.

Einladung – Herzliche Einladung an junge Männer (ab 16 Jahren), sich über denPriesterberuf und über den Ausbildungsweg dorthin zu informieren am Samstag, 17.01.2015 von 10.30 - 16.30 UhrNähere Informationen hier:

Ministranten – Die diesjährige Unterpreppacher Kirchweihwette sollte zu einer echten Herausforderung für die Ministranten der Pfarreien Gemeinschaft werden. In einer einzigartigen Zusammenarbeit schafften es die Gruppenleiter 34 Minis zum Kirchweihgottesdienst zu rekrutieren. Natürlich mussten dazu Opfer gebracht werden: Die Jesserndorfer mussten zum Teil 2x ministrieren, die Eberner mit Minimalbesetzung und die Unterpreppacher mussten ministrieren und musizieren gleichzeitig. (Wette gewonnen)

Kirchenmusik – Die Chöre des hauptamtlichen Kirchenmusikers Wolfgang Schneider laden herzlich ein: Sonntag, 5. Oktober 2014, 17.00 UhrSt. Laurentius, Ebernmehr Infos finden Sie hier:

Exerzitienhaus – Hier gehts zum den angebotenen Exerzitien: ->

Eindrucksvolles Referat von Pater Christoph Kreitmeir machte deutlich: – Unterpreppach (on): Die hiesige Kirchengemeinde hatte dieser Tage in Jahresabstand zum fünften Male den weithin bekannten und geschätzten Franziskaner-Pater Christoph Kreitmeir aus Vierzehnheil-gen zu einem Vortrag in die Pfarrkirche eingeladen. Mindestens in gleichem Maße wie im Vorjahr über-zeugten sowohl die Worte, Beispiele und Zitate des versierten Geistlichen, als auch die angefügte Spen-denbitte des Paters für das enorme Flüchtlingselend mit seinem Ursprung in Syrien und im Irak.

Ministranten – Wetten dass sich der Einsatz gelohnt hat?

Vorankündigung: Das Buch von Johannes Simon zum Gottesdienst mit gleichnamigen Titel: – Sie sind herzlich eingeladen zu den geplanten öffentlichen Buchpräsentationen mit dem Autoram Montag, 29. September, um 19 Uhr im Pfarrzentrum Wonfurt, Hauptstr. 59und am Montag, 6. Oktober, um 19 Uhr in der Stadtbücherei/ Ossarium Ebern, Kirchplatz 2.Eintritt frei.

Babyflaschen-Aktion des Projekts 1000plus mit dem Motto – Am Wochenende vom 11.10.-12.10.14.... werden wir in unserer Gemeinde die Babyflaschen-Aktion des Projekts 1000plus mit dem Motto „Hilfe statt Abtreibung“ durchführen. Dabei wird die Arbeit von 1000plus im Gottesdienst um 18.30 / 10 Uhr vorgestellt. Im Anschluss kann sich jedes Gemeindemitglied Infomaterial über das Projekt und eine zur Spendendose umfunktionierte Babyflasche mit nach Hause nehmen und diese mit einer Spende füllen. Die Flaschen werden dann in einem späteren Gottesdienst wieder eingesammelt.

Reichhaltiges Programm im September – - 5. September lädt das Dekanat Haßberge zu einem gemeinsamen Nachmittag ab 14.00 Uhr nach Sand ein- 8.September laden die Senioren aus Unterpreppach zu ihrem Kirchweihgottesdienst mit Krankensalbung ein- 10. September Große Fahrt in den Herbst Für mehr Informationen klicken Sie hier:

Ebern – Das Hochamt mit Kelchkommunion beginnt um 10 Uhr, anschl. geht die Prozession über den Marktplatz, Grauturm und zurück zur Pfarrkirche.Um 17 Uhr beginnt die Orgelvesper mit Dekanatskantor Woflgang Schneider, anschl. lädt die Kolpingsfamilie zum Laurentiusfest am Kirchplatz ein. Herzliche Einladung!

Unterpreppach – In der Zeit vom 5. bis 8. September wird in Unterpreppach das Kirchweihfest gefeiert und dies zum zehnten Mal mit einer Zeltkirchweih. Etwas ruhiger war es um das Kirchweihfest geworden, als dieses im Jahr 2000 von November auf die erste Septemberwoche verlegt wurde. Durch die „Hoss-Combo“, geleitet von Johannes Bezdeka, kam ab 2005 wieder mehr Leben in die Kirchweih. Bereits im zweiten Jahr feierte man dann an zwei Tagen. Johannes Bezdeka erinnerte sich, dass er bereits in seiner Jugend mit anderen Preppachern mit Teufelsgeige und Waschbrett Musik gemacht hatte. Die Gruppe begann zu proben und hatte bei der Kirchweih 2006 nach 30 Jahren einen erneuten Auftritt. Seit dem ist der jährliche Auftritt der „Preppachtaler“ einer der Höhepunkte der Preppacher Kirchweih.

­